Samstag, Juli 20, 2024
Uncategorized

Trockenau

Was ist trockenbau?

Trockenbau ist eine starre Gipskartonplatte, die zwischen zwei Schichten Spezialplatte geformt wird.Es wird für den Bau von Trennwänden, Decken und Verkleidungen verwendet.Der Einsatz erfolgt meist im Innenbereich, es gibt aber auch spezielle Platten für Fassaden.Gipskartonsysteme sind zu einer Alternative zu herkömmlichen Oberflächen geworden gemacht mit Maúerwerk,Verputzen und Gips.

Gipskartonsysteme helfen Bauherren und Planern dabei, die Vorschriften für Feuerwiderstand, Schalldämmung, Schallabsorption und thermische Effizienz einzuhalten. Auch in Bereichen mit hoher Luftfeuchtigkeit hilft der Einsatz spezieller Platten.

  • Über Gipskartonplatten
  • Arten von Gipskartonplatten
  • Führung 
  •  Gipskarton vs. Mauerwerk
  • Gipskarton und Nachhaltigkeit

ÜBER GIPSKARTON

  • WIE WERDEN GIPSPLATTEN VERWENDET?

Der Haupteinsatzbereich von Gipskartonplatten ist der Bau von Trennwänden, Verkleidungen und Decken. Verschiedene Gipskartonplatten werden im Innenbereich von Wohnungen, Häusern, Geschäften, Schulen, Krankenhäusern usw. verwendet. Selbst an Fassaden können die neuen Plattentypen eingesetzt werden.

Warum Gipskartonplatten verwenden?

Trockenbau hat viele Vorteile. Erstens bietet es eine sehr glatte Oberfläche zum Dekorieren. Dann ist es leicht, einfach zu montieren und kann für Sonderkonstruktionen wie gebogene Wände verwendet werden. Darüber hinaus können sämtliche Brandschutz-, Akustik-, Feuchtigkeits- und Wärmeschutzvorschriften eingehalten werden. Für all das benötigen Sie allerdings die Bestnote aus dem Kapitel Trockenbau-Montage.

Was ist der beste Trockenbau?

Es gibt keine beste Trockenbauwand, Bretter eignen sich je nach Bedarf.

Welche Arten von Gipskartonplatten gibt es?

 Es gibt viele Einsatzmöglichkeiten für Boards und für jeden Bedarf gibt es mindestens einen Boardtyp. Wir haben also Gipskartonplatten:

  • für Nassräume
  • Anti-Feuer
  • zur Schalldämmung
  • flexibel, für gewölbte Oberflächen
  • perforiert zur akustischen Korrektur und besonderem Design
  • schlagfest und einbruchhemmend
  • Standard
  • für draußen
  • gegen Röntgenstrahlung (enthalten ein Bleiblech)
  • mit luftreinigenden Eigenschaften
Welche Farben haben Gipskartonplatten?

Eine inoffizielle Konvention hat Trockenbauwänden je nach Verwendungszweck auch bestimmte Farben zugewiesen:

Gipskartonfarbe                                                Ziel/Leistung

 -Grün                                                                      –Bretter, die gegen Feuchtigkeit oder Feuchtigkeit und                                                                                               Feuer beständig sind

-Rosa oder rot                                                     -Feuerbeständige Platten

-Blau                                                                       -Schalldämmplatten

-Gelb                                                                       -Gipsplatten für den Außenbereich

-Weiss                                                                    -Standard oder Spezial

Welche Abmessungen hat Trockenbau?

Im Allgemeinen treffen wir auf Platten mit folgenden Abmessungen:

  • Dicke: 6,5 mm, 9,5 mm, 12,5 mm, 15 mm, 18 mm
  • Breite: 600 mm, 1200 mm, 1250 mm
  • Länge: 2000 mm, 2500 mm, 2600 mm, 3000 mm

Gipskartonplatte

WIE WIRD GIPSKARTON MONTIERT?

Gipskartonplatten sollten auf der Metallkonstruktion (Metallprofile) oder auf der Holzkonstruktion montiert werden. Für beste Ergebnisse im Bereich „Gipskartonmontage“ empfiehlt Siniat Metallprofile.

WIE ERHALTE ICH EINE BRANDZULASSUNG FÜR DECKEN UND WÄNDE AUS GIPSKARTON?

Der Zulassungsprozess eines feuerbeständigen Gipskartonsystems, egal ob Wand, Decke oder Verkleidung, umfasst zunächst die Prüfung in zugelassenen Laboren. Dann kommt die Genehmigung und Genehmigung auf lokaler oder europäischer Ebene.

Wie wird eine stoßfeste Gipskartonplatte hergestellt?

Um den in der Produktnorm vorgegebenen Festigkeitsbereich einzuhalten, werden die Platten mit unterschiedlichen Materialien gefüllt und verstärkt. Zum Beispiel Platten, die mit Hartholzfasern versteift sind und dadurch mindestens die doppelte Festigkeit einer Standardplatte haben. Wie werden feuchtigkeitsbeständige Außenfliesen getestet?

Da diese Platten Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen sowie Frost-Tau-Wechseln unterliegen, werden sie in zertifizierten europäischen Labors mit Geräten getestet, die diese Bedingungen in einem beschleunigten Tempo simulieren.

Gipskarton versus Mauerwerk

Kurz gesagt: Was ist besser: Gipskarton oder Mauerwerk?

Der Vergleich zwischen Gipskarton und Mauerwerk taucht vielfach in den Analysen von Bauherren oder Nutznießern auf. Die Tradition „empfiehlt“ für Trennwände die Herstellung von Mauerwerkselementen aus Ziegeln, BCA, Gipsblöcken usw. Das Gegenteil zum Traditionellen sind Gipskartonsysteme. Kurz gesagt, ihre Vorteile sind: kürzere Ausführungszeit, einfache Ausführung, geringere Arbeitskosten und Sauberkeit innerhalb der Räumlichkeiten.

WAS SIND DIE NACHTEILE von Mauerwerk?

Bei Trennwänden aus Mauerwerk gelten restriktive Auflagen. Sie erfordern die Schaffung von Strukturelementen (Säulen und Gurte), die die Länge (<6 m) und Höhe (<3,5 m) der Mauerwerksplatten begrenzen. Dieser Umstand führt zu höheren Kosten und langen Ausführungszeiten. Die Ausführungstechnik ist nass und die Einschränkungen aus architektonischer Sicht (eine mögliche Neugliederung erfordert Abbruchmaßnahmen) stellen einen überwältigenden Nachteil dar.

WAS SIND DIE VORTEILE VON GIPSKARTONWÄNDEN?

Trennwandsysteme aus Gipskarton sind einfach zu implementieren und erfordern keine besonderen Vorgänge oder Geräte. Der Arbeitsaufwand wird reduziert und die Ausführungszeit ist deutlich kürzer als beim Mauerwerk. Die Ausführungstechnik ist trocken. Es wird kein Staub in die Räumlichkeiten freigesetzt, die Böden werden nicht beschädigt usw. Bei diesen Lösungen handelt es sich um leichte, nichttragende, selbsttragende Systeme mit vielen Vorteilen: Das reduzierte Gewicht führt nicht zu einer Überdimensionierung der Strukturelemente. sie verhalten sich bei seismischen Einwirkungen gut; die Montagehöhe kann in der Regel mehr als 7 Meter betragen usw. Die architektonische Freiheit macht diesen Systemtyp ideal für die Unterteilung von Freiraumgebäuden.

DER ABSCHLUSS?

Gipskartonwände haben gegenüber herkömmlichen Mauerwerkssystemen viele Vorteile.

 

Gipskarton und Nachhaltigkeit

Ist Gipskarton ökologisch?

Ja, vor allem, weil die Bretter zu 100 % recycelbar sind. Es sollte nicht auf der Mülldeponie landen. Viele Fabriken recyceln ständig Platten. Darüber hinaus nutzt die Gipskartonfabrik den Gips, der bei der Gasentschwefelung aus einer thermoelektrischen Anlage anfällt. Dies bedeutet einen Rohstoff mit größerer Reinheit, ohne den Abbau in Steinbrüchen, also einen doppelten Nutzen: Qualität und Ökologie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert